Home

16.11.2019

Liebe Bluesfreunde & more,

das Konzert mit Biber und Sir Oliver haben wir gerade erfolgreich hinter uns gebracht, da steht schon das nächste Konzerthighlight auf dem Programm. Da Weihnachten vor der Tür steht, wäre das ein toller Anlass, wieder mal zu einem Konzert zu gehen…

Am 30.Januar 2020 schauen wir wieder einmal über den Tellerrand des Blues und blicken auf eine tolle Künstlerin, die bereits zum dritten Mal ins Wohnzimmer kommt.

Wer Christina Lux noch nicht kennt, sollte diese Gelegenheit nutzen – wer sie kennt, wird ohnehin den Weg ins T&N finden, denn die Plätze sind sehr begehrt und das Wohnzimmer schnell voll, wie die Veranstaltung im November gezeigt hat! Christina Lux wird ihr neues deutschsprachiges Album „Leise Bilder“ vorstellen, das mit großartigen Arrangements und weit ab von Klischees mitten im Leben landet. Es wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen ausgezeichnet!

Karten gibt es wie immer im VVK im Kiosk Peters in der Bahnhofstr.57 in Rödermark-Urberach – Reservierungen direkt im TN unter 06074-4826716 oder per Mail: blues@redroosterroedermark.de

Gerne sende ich Euch auch die Karten per Post zu, wenn Ihr eine Mail mit eurer Adresse sendet, das gilt selbstverständlich auch für alle anderen Konzerte!

Wünsche allen Gästen eine besinnliche Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und einen guten Slide ins neue Jahr mit vielen tollen Konzerten!

Blues & Gruß

Harry Beierer (Geschäftsführer der gemeinnützigen UG RedRoosterRoedermark)

05.11.2019

Der ‚rote Hahn‘ aus Rödermark kräht bis in die Steiermark

– RedRooster Konzert restlos ausverkauft –

‚Deutschland und Österreich vertragen sich normalerweise nicht so gut‘ grinst ‚Bluesman‘ Sir Oliver Mally aus der Steiermark über beide Ohren hinüber zu seinem Kollegen Biber Hermann und greift wieder beherzt in seine Gitarre.
Aber wie gut das doch funktioniert, davon konnte sich jeder der anwesenden Gäste am 3.11. um 11 Uhr im Theater Nedelmann in einem mehr als restlos ausverkauften ‚Wohnzimmer‘ selbst überzeugen.

Der ‚rote Hahn‘ des RedRoosterRoedermark unter der Federführung von Harry Beierer konnte beim Einlass regelrecht ins Schwitzen kommen:

‚Harry, hast du noch 2 Karten übrig?‘ und ‚Gibt’s noch Stehplätze?‘ hörte man es immer wieder murmelnd und fragend in dem kleinen Treppenhaus des Theaters.
Aber Harry Beierer, der routinierte Privatveranstalter mit über 10 Jahren Erfahrung in der Rödermärker Blues Szene blieb gelassen und improvisierte entsprechend. So wurden spontan einfach Stühle dichter zusammengerückt, Wasserkästen zu Sitzplätzen umfunktioniert und der eine oder andere Bauch wurde vielleicht auch eingezogen.

Man hätte es sich aber auch fast denken können!

Dieses Mal krähte der ‚rote Hahn‘ nämlich von Deutschland bis nach Österreich in die Steiermark und konnte seinen Fans so ein Doppelkonzert der ganz besonderen Art präsentieren.

Unter dem Motto: ‚BIBER trifft Bluesman aus der Steiermark‘ wurden der zahlreich erschienenen Bluesgemeinde am vergangenen Sonntag zwei absolute Größen der Europäischen Bluesszene vorgeführt.
Kein geringerer als Biber Hermann und ‚Sir‘ Oliver Mally aus der Steiermark brachten dabei sowohl die Kleinkunstbühne, als auch die Herzen der Gäste im Nedelmann’schen Theater mit ihren wuchtigen, rauen Folk-Blues Gitarrensounds und rauchigen Stimmen zum Glühen.

Bereits der legendäre Konzertveranstalter Fritz Rau, der neben den Rolling Stones und Eric Clapton die ganze Welt-Elite des Blues, Rock und Pop nach Deutschland und Europa gebracht hat, beschreibt den Songwriter und Gitarristen Biber Hermann mit diesen Worten:
„Biber Herrmann ist einer der authentischsten und wichtigsten Folk-Blues-Künstler in unserem Lande und darüber hinaus. Den traditionellen Blues spielt er mit einer Lebendigkeit, die Herz und Seele berührt.
Seine eigenen Songs greifen den Blues auf und führen ihn weiter zu einer Musik, die ihre eigene Sprache, Färbung und Tiefgang gefunden hat.
He‘s a real soul brother, und glauben Sie mir, ich weiß, von was ich rede.“

Zusammen mit seinem Freund und Kollegen ‚Sir‘ Oliver Mally aus Österreich im Gepäck, seines Zeichens selbst bereits mehrfach ausgezeichneter Künstler (u.a. als bester „Blues-Rootskünstler“ Österreichs), wurde dem begeisterten Publikum entsprechend eine Vielzahl von Eigenkompositionen und Geschichten auf den unterschiedlichsten Akustikgitarren zum ‚Blues after Breakfast‚ serviert.
Natürlich stets gewürzt mit ein paar Prisen aus Liebe, Kummer, Politik, Humor und ganz klar Sex, Drugs and Rock ’n‘ Roll, wie es sich für anständigen Blues gehört.

Völlig passend zu den melancholischen Klängen aus dem Wohnzimmer der Nedelmann’s schien an diesem Nachmittag auch der ‚godfather of soul‘ das Wetter zu gestalten und sendete allen Teilnehmern sozusagen einen ‚Blues & Gruß‘ direkt aus dem Himmel in Form von Sonne und Regen.

Als weiterer ‚Special Guest‘ dieses Tages war zudem auch der Gitarrenbauer Peter Wahl von ‚Peters Resonators‚ (peters-resonators.de) aus der Pfalz anwesend, der für beide Künstler bereits eine Gitarre mit Original Korpus aus den 1920er Jahren (USA) umgebaut und mit einem hochwertigen Resonator versehen hat. Ein ganz besonderes ‚Meet and Greet‘ zwischen absoluten Klangspezialisten also.

Zum Abschluss ließ es sich Veranstalter Harry Beierer auch diesmal nicht nehmen, seinen Künstlern eine pfiffige kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön zu überreichen:
‚One Bottle of my Cabernet Sauvignon – Beats 23 Semesters of Philosophy‘ und ‚Sex, Drugs & Rock’n Roll – just Riesling for me -‚ prangert auf den Etiketten der beiden Weinflaschen, die Biber Hermann und Oliver Mally freudestrahlend entgegennehmen.

Beseelt von den Klängen des Blues, aber auch dankbar für all die Hingabe der Künstler und des Veranstalters Harry Beierer’s verließ die versammelte Gemeinde am Nachmittag das Theater Nedelmann und stimmt sich nun womöglich schon auf die nächste Veranstaltung am 30.01.2020 im Theater & Nedelmann ein, wenn der RedRoosterRödermark Christina Lux zu Besuch haben wird.

Mehr Infos, Termine und Karten unter www.redroosterroedermark.de

Bericht und Bild: Sonja Bodmann

Hallo liebe Bluesfreunde & more,

am 30.Januar 2020 kommt wieder einmal die großartige Christina Lux ins Wohnzimmertheater, worauf ich mich schon sehr freue. Wer Zeit und Lust hat, bei  einem Tages-Workshop von Christina zum Thema „Songwriting“ teilzunehmen, ist dazu herzlich eingeladen.

Weitere Infos und Anmeldung findet Ihr hier:  Workshop Songschreiber mit Christina Lux_Eltville_19

Blues & Gruß & einen schönen Sommer

Harry Beierer

Wie alles begann…

Nachdem ich – wie viele andere auch – durch das MTV-unplugged-Album von Eric Clapton „bluesifiziert“ wurde, begann die Geschichte von RedRoosterRoedermark. Mehr und mehr interessierte ich mich für Countryblues und andere Urformen dieser Musik. Im Laufe der Zeit besuchte ich akustische Konzerte und schloss Freundschaften mit tollen Musikern wie Biber Herrmann oder Rainer Wöffler, die die alten Meister aus dem Mississippi-Delta interpretieren, als würden sie selbst in der Zeit der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts leben.

Es reifte die Idee, selbst kleine Konzerte in diesem Musikbereich durchzuführen und als Location erschien THEATER & nedelmann hervorragend geeignet. Zur „Premiere“ wurde Biber Herrmann am 26. März 2009 eingeladen und das Konzert war ein voller Erfolg. Die Interpretation des Songs „Little Red Rooster“ von Willie Dixon, bei dem der verlorengegangene Hahn mit der Bluesharp angedeutet wurde, war dann Namensgeber für RedRoosterRoedermark. Wer sich wie ich schon länger mit dem Thema Blues beschäftigt, stellt fest, dass der „Blues“ kein schlechter Zustand ist, sondern vielmehr der „Heilungsprozess“.

Blues & Gruß Harry Beierer

P.S. Übrigens gab es in Urberach früher tatsächlich mal eine Hühnerfarm und der eine oder andere Hahn ist sicher auch mal ausgebüchst…